Aktion Mineralstoff

  Aktion Mineralstoff Beim Bezug von Iso-Vitmin Mineralstoff haben ...
» mehr

Gewerbehalle zu vermieten

Gewerberäume im Gewerbehaus Güpf zu vermieten Wir vermieten ...
» mehr

Heu + Stroh

  Heu + Stroh der Ernte 2019 Die Heu- wie auch die Strohernte 2019 ...
» mehr

Seit 1944 ein starker Partner der Schweizer Landwirtschaft

 

Porträt der KHG AG

 

Was ist die heutige Haupttätigkeit der KHG AG?


Unter der Führung von Toni und Nathalie Estermann entwickelte sich die Firma KHG AG dynamisch und hat folgende vier Kernkompetenzen:

• Mischfutterverkauf von Granovit AG
• Fourrage- und Landesproduktehandel
• Lagerhaltung + Logistik
• Vermietung von Gewerberäumen

Mit zahlreichen Neuheiten aus dem Granovit-Mischfuttersortiment sind wir immer ein kompetenter Partner der Schweizer Landwirtschaft.  Dabei wird schon seit Jahren bei allen Mischfuttern aus dem Hause Granovit auf eine ökologische und GVO-freie Produktion gesetzt, die unseren Kunden einen Mehrwert bei Top-Leistungen bringen.

Im Handel mit Luzerne, Heu und Stroh sind wir ebenfalls ein starker Partner und können von der Kleinmenge von einer Balle ab unserem Lager Rickenbach bis zu ganzen Lastzügen von 25 Tonnen franko Hof alle Kunden kompetent, preisgünstig und prompt bedienen. Ebenfalls liefern wir das komplette Angebot von Dünger, Saatgetreide, Grasmischungen, andere Landesprodukte und Heizöl mit unserer modernen Fahrzeugflotte an die Kundschaft unserer Region aus.

Für namhafte Firmen machen wir einen Teil der Logistik (vor allem Lagerung + Kommissionierung) und bedienen deren Kunden mit Zucker und anderen Produkten ab unseren Lagern. Wir vermieten aber auch ganze Lagerräume oder –hallen, die unsere Kunden selber bewirtschaften. Mit unseren zwei eigenen Lastwagen oder mit Partnerfirmen führen wir Transporte in der ganzen Schweiz durch.

Unsere tüchtigen Mitarbeiter schätzen wir sehr. Seit 2013 ist Walter Duss für uns unterwegs und liefert die Landesprodukte an unsere Kunden aus.  Marco Jung ist seit 2012 als Futtermittelberater im Aussendienst bei unseren Kunden geschätzt. Nicht nur unsere Kunden schätzen seine kompetente und fröhliche Art, auch wir sind glücklich mit Marco Jung zusammenarbeiten zu können. Im lebhaften Geschäftshaushalt unterstützt uns seit 2009 Gabi Pachernig. Im Büro ist Nathalie Estermann-Kneubühler seit 2002 für das Personal, die Versicherungen, die Fakturierung sowie das Controlling verantwortlich. Für die Administration, Lagerhaltung sowie den Einkauf und den Verkauf ist Toni Estermann zuständig. Ebenfalls ist Toni Estermann gerne mit dem Lastwagen unterwegs, um Waren auszuliefern und um auch so die direkten Kundenkontakte zu pflegen.

 

Wie ist die KHG AG entstanden?


Am 19. Oktober 1944 wurde die Kühlhaus Gunzwil AG mit Sitz in Gunzwil von Anton Estermann-Arnold gegründet. Der damalige Zweck der Firma war die Lagerung von Obst und Kartoffeln im neu erstellten und 1'200 m2 Fläche umfassenden Kühllager in der Linden in Gunzwil. Schon vorher wurde Handel und Export nach Holland und Belgien betrieben. Der Lagerbedarf stieg Jahr für Jahr stark an und im Jahr 1952 wurde in der Güpf in Rickenbach ein neues Lagerhaus gebaut und ein Lastwagen mit Anhänger in Betrieb genommen.

Die Lagerkapazitäten reichten aber im Jahr 1956 schon wieder nicht mehr aus und in Gunzwil wurde ein zweites Lagerhaus mit einer Getreideannahmestelle erstellt. Die damalige Kühlhaus Gunzwil AG (heute KHG AG) produzierte in diesem Lager eigenes Mischfutter mit Malosa- und später mit Multiforsa-Konzentrat, um die steigende Nachfrage nach Kraftfutter decken zu können.

Nach über 13 Jahren eigener Kraftfutterproduktion wurde am 1. Oktober 1969 der Wiederverkauf des bekannten Kliba-Futters übernommen (ehemals Provimi Kliba AG, heute Granovit AG). So konnten wir dem grösseren Bedarf unserer Kunden gerecht werden und die Investition in ein eigenes Kraftfutterwerk vermeiden.

Im Jahre 1971 starb der Firmengründer Anton Estermann-Arnold unverhofft und die Firma wurde von Anton Estermann-Wüest übernommen. 1972 wurde der erste Silo-Tank-Lastwagen mit Anhänger für die Lose-Mischfutterlieferungen in Betrieb genommen. 1974 konnte die alte Stadtmühle Steffen mit 1'000 to Silokapazität und LKW-Waage im Industriegebiet Münchrüti gekauft werden und die Firma wuchs auf die drei Standorte Rickenbach, Sursee und Gunzwil an.

Nach dem Grossbrand der Scheune mit Lagerhaus 1978 wurden die jetzige Lagerhallen 25B in der Menzikerstrasse erstellt und der Landwirtschaftsbetrieb wurde aufgegeben. Es wurden diverse neue Lastwagen gekauft und ein weiterer Schwerpunkt der Firma, nämlich Transport + Logistik, wurde stark ausgebaut.

1991 begannen wir mit der Einfuhr von dehydrierter Luzerne aus Frankreich und Spanien. Ein neuer Markt wurde von uns für unsere Milchviehfutterkunden erschlossen. Heute sind wir einer der namhaften Luzerne-Importeure in der Schweiz und beliefern Wiederverkäufer und Landwirte vom Tessin über Genf bis ins hinterste Engadin.

Anton Estermann-Wüest war mehrer Jahre im Vorstand der CIPF. In den Jahren 1997 und 2004 war er zweimal Präsident der CIPF (Europäische Vereinigung des Handels und der Industrie von Heu, Stroh, Torf und Nebenprodukten wie Holzspäne, Sägemehl, Hanfstroh, Leinstroh). Die CIPF ist in Brüssel mit ihren permanenten Kommissionen vertreten und bestimmt die EU-Agrarpolitik massgebend mit.

Per Anfang 2002 hat Toni Estermann den Betrieb sowie die Geschäftsführung im Alleineigentum übernommen.

Im Jahr 2007 wurde das Magazin in der Menzikerstrasse um einen Neubau erweitert. Es stehen nun neben zusätzlicher Lagerfläche auch eine sehr grosszügige Miet-Loftwohnung zur Verfügung. Ebenfalls haben Toni + Nathalie Estermann geheiratet und leiten nun beide die Familien AG.

Im Jahr 2011 haben wir den Silobetrieb Sursee verkauft. Als Ersatzinvestition haben wir in Rickenbach das alte Magazin aus dem Jahre 1952 abgerissen und einen neuen Gewerbebau mit entsprechenden Lagermöglichkeiten erstellt. Wir verfügen nun über erstklassige Lagerräume und Logistikflächen für den Eigengebrauch wie auch für die Fremdvermietung.

Im Herbst 2012 konnten wir den Neubau im Gewerbehaus Güpf an der Menzikerstrasse 25A beziehen. Es stehen uns nun optimale Lagerflächen zur Verfügung die ein effizienter Umschlag unserer Handelsgüter sicherstellt. Ein wichtiger Teil des Neubaus konnte zudem an Dritte vermietet werden. Die Diversifikation auf Mietflächen stellt die Firma breiter ab.

Im Dezember 2016 ist Susy Estermann-Wüest nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Sie war über Jahrzehnte die gute "Seele" der Kühlhaus Gunzwil AG und wir halten sie in dankbarer Erinnerung.

Im März 2017 wurde der Firmenname Kühlhaus Gunzwil AG in KHG AG umbenannt. Dies geschah aus rechtlichen Überlegungen und Anforderungen des Handelsregisteramtes. Gleichzeitig wurde der Sitz von Beromünster nach 6221 Rickenbach verlegt und für die nahe Zukunft steht eine Fokusierung auf den Standort Rickenbach an. Der alte Firmennamen wird als Markennamen aber vorläufig weiter geführt.

Im Juni 2017 hat die KHG AG ihre alten Immobilien in Gunzwil verkauft und fokussiert sich auf den Standort Rickenbach, an welchem ein Ersatzneubau mit über 1'300 m2 Gewerbefläche entstehen soll. Der Baustart war im Frühling 2018 und der Hallenneubau konnte mit lokalen Unternehmen gemacht werden, die alle eine sehr gute Arbeit abgeliefert haben.

Im März 2018 ist unerwartet Anton Estermann-Wüest an einem Herzinfarkt gestorben. Sein unermüdlicher und visionärer Einsatz für die KHG AG wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Im Januar 2019 konnten die zusätzlichen 1'000 m2 Gewerbeflächen und 300 m2 Büroflächen im Neubau der Halle 25 C bezogen werden. Die KHG AG kann nun ab einem Standort effizient und ohne grosse interne Distanzen ihre Warenlager und Mietflächen bewirtschaften. Im Gewerbehaus Güpf und den dazugehörenden Hallen sind über 13 KMU-Betriebe angesiedelt, die von diesem Standort aus ihre Geschäfte führen.

Selbstverständlich wurde während all den Jahren regelmässig die Fahrzeugflotte erneuert und den Bedürfnissen der Firma aber auch den Umweltvorschriften angepasst.